Laufcharakteranalyse

Ich kann mich beim Lauftraining zu guten Leistungen pushen.

Ich komme schwer in einem Zustand in dem ich meine Leistung bestmöglich abrufen kann

Wenn ich den Lauf visualisiere, spüre ich die Bewegung

Wenn ich mich während des Laufs schlapp fühle, kann ich mich motivieren

Meine Emotionen halten mich davon ab, im Training gute Leistungen zu erzielen.

Wenn mich im Training etwas aufregt, leidet meine Trainingsleistung darunter

Wenn es im Training schlecht läuft, halte ich meine Emotionen unter Kontrolle

Es frustriert mich oder regt mich auf, wenn das Training nicht gut läuft

Ich nehme mir Zeit, um während des Trainings an meinen Entspannungstechniken zu arbeiten

Ich nutze im Training Entspannungstechniken gezielt zur Leistungssteigerung ein.

Ich trainiere wie ich mich entspannen kann

Ich trainiere die Anwendung von Entspannungstechniken im Training

Während des Laufs gelingt es mir, Selbstgespräche zu führen, die mich motivieren

Ich spreche mit mir selbst, um im Training meine Leistung zu erbringen

Ich spreche positiv mit mir selbst, um das Maximum aus dem Training herauszuholen

Ich motiviere mich zum Trainieren mithilfe positiver Selbstgespräche

Bevor ich loslaufe, gehe ich die anstehende Belastung im Kopf durch

Ich motiviere mich beim Training mit den Gedanken an frühere erfolgreiche Leistungen

Wenn ich im Training visualisiere, ist es wie wenn ich mich von außen selbst betrachte

Wenn ich im Training visualisiere, spüre ich die Bewegung.

Für mein Lauftraining setze ich mir vorab Ziele

Meine Ziele für das Lauftraining sind sehr konkret

Ich setze mir keine Ziele für die Trainingseinheiten, ich geh einfach hin und trainiere.

Für das Training setze ich mir realistische, aber herausfordernde Ziele.

Please fill out the form on the previous page.